Europäisches Roulette und Amerikanisches Roulette verstehen

Online Roulette – eine Frage der Wahl

Immer wenn Sie Roulette spielen, egal ob live in einer Spielstätte oder von zu Hause über ein Online Casino, werden Sie auf eine Reihe von verschiedenen Optionen treffen. Sie können mit hohen oder niedrigen Einsätzen spielen, Sie können nur eine Wette setzen, oder Sie können als Teil einer langen Spielsession stundenlang spielen. Die Möglichkeiten sind endlos.

Insbesondere wenn Sie Online Roulette spielen, gibt es eine weitere große Entscheidung, die Sie treffen müssen – möchten Sie Amerikanisches Roulette spielen oder lieber Europäisches Roulette? In den meisten landbasierten Casinos wird diese Entscheidung für Sie getroffen, da die meisten Live Einrichtungen nur eine Art des Roulettes anbieten. Das Schöne am Online-Glücksspiel ist, dass die Wahl bei Ihnen liegt. Wenn Sie sich entscheiden Roulette zu spielen und das virtuelle Rad bei Casino Tropez drehen, müssen Sie auf jeden Fall beide Seiten der Münze sorgfältig betrachten. Wir haben alle relevanten Unterschiede mit den Vor-und Nachteilen gesammelt, damit Sie eine fundierte Entscheidung treffen können.

Die Geschichte der Roulette-Arten

Wir werden Sie nicht mit Details langweilen, wie Roulette zum beliebtesten Casino-Spiel in der Geschichte wurde, aber es ist interessant zu wissen, wo das Europäische und Amerikanische Roulette erfunden wurden. Nun, man könnte meinen, dass die Namen es bereits erklären. Das europäische Roulette ist ganz klar die ältere Version des Spiels, welches seit dem frühen 18. Jahrhundert in ganz Europa gespielt wurde. Aber ist es wirklich so? In der Tat gab es die Doppel-Null viele Jahrzehnte in Europa, bevor das Spiel mit der einzelnen Null, das heute als das Europäische Roulette bekannt ist, von François und Louis Blanc in einem Casino in Bad Homburg, Deutschland, eingeführt wurde. Die folgende Revolution – die einzelne Null war wahnsinnig beliebt – hat es jedoch nicht über den Ozean geschafft, wo mit der klassischen Doppel-Null bis heute noch gespielt wird. Was wir also heute über das Amerikanische Roulette wissen ist, dass es die alte europäische Version ist. Dies ist für das Spiel nicht wirklich relevant, aber viele Spieler verstehen es falsch und es ist ein ausgezeichnetes Gesprächsthema, dass zeigt, dass Sie ein Roulette-Spieler mit Klasse und Wissen sind.

Beginnen wir mit den einfachen Grundlagen: ein Roulette-Rad hat in der Regel 36 Zahlen, auf die Sie jederzeit wetten können. Die Auszahlungen des Spiels reflektieren, dass – wenn Sie auf eine Zahl wetten, Ihre Chancen Recht zu haben bei 1 zu 26 liegen und Sie werden gemäß diesen Chancen bezahlt. Wenn Sie auf zwei Zahlen wetten, liegen die Chancen bei 2 zu 36 oder 1 zu 18; bei drei Zahlen ist es 1 zu 12; bei vier 1 zu 9 und so weiter. Sie werden über die Auszahlungen später noch mehr lesen.

Außer es gibt nicht wirklich 36 Fächer im Roulette-Rad. Das europäische Rad hat 37 Fächer, darunter eine Null. Jeder verliert, wenn die Kugel auf die Null landet (außer Sie haben darauf gesetzt). Die Anwesenheit dieses zusätzlichen Faches wirft die Chancen aus der Bahn und gibt dem Casino einen leichten Vorteil. Mit jeder Drehung erhalten Sie immer nur das Eigenkapital von 36 der 37 Fächer – nur einen Hauch unter 97,3%. Das bedeutet, dass immer wenn Sie einen Euro setzen, Sie nur theoretische 97,3 Cents erhalten.
Das Amerikanische Roulette-Rad ist immer mehr zu Gunsten des Online Casinos. Man kämpft nicht nur mit einer Null, sondern gleich mit zwei (aber wie gesagt, Sie können entweder auf die 0 oder die 00 setzen und gewinnen, wenn Sie richtig raten). Bei der Neuberechnung bedeutet dies, dass das Casino einen größeren Vorteil hat und Sie werden eine Auszahlung in Höhe von 94,7% erhalten.

Die Erforschung der Unterschiede

Die einzelnen Quoten, wie oben beschrieben, sind der Hauptunterschied zwischen dem Amerikanischen und Europäischen Roulette. Jedoch gibt es noch weitere kleine Faktoren.
Zum Beispiel, die Zahlen von 1 bis 36 sind in beiden Rädern unterschiedlich angeordnet. Dies benachteiligt Ihre Wettquoten in keiner Hinsicht, aber es fügt Ihrem Spiel einen kleinen Twist hinzu. Vor allem, wenn Sie zu den Spielern gehören, die versuchen “die Sektoren zu scannen” (d.h. auf einen Teil des Rads zu achten, der häufiger als andere gewinnt), werden Sie die verschiedenen Setups kennen müssen.
Ein weiterer Unterschied ist, dass die Roulette-Spieler in Live-Casinos ihre Wetten einem “Croupier”, oder Wett-Assistent geben können, welcher die Wetten in ihrem Namen setzen wird. Außerdem ermöglicht das Europäische Roulette eine optionale “en Prison” Regel: Sie können das Rad ein weiteres Mal drehen, wenn Sie eine gerade Wette gesetzt haben, zum Beispiel rot oder schwarz und die Kugel landet auf die Null. Es gibt auch “Call Bets”. Diese Wetten decken bestimmte Abschnitte des Roulette-Rads ab, zum Beispiel die 17 Zahlen rund um die Null. Es gibt eine Reihe dieser Wetten, die alle auf dem Tableau markiert sind.

Die Spieler vom Amerikanischen Roulette andererseits machen eine zusätzliche “Street-Bet”., indem sie Chips auf fünf Zahlen in einer Reihe setzen: 00, 0, eins, zwei und drei. Natürlich ist dies beim Europäischen Roulette unmöglich, welches (wie oben erwähnt) nur eine 0 hat und nicht das Fach mit der 00. Diese Wette trägt einen unterschiedlichen Hausvorteil als die anderen – 7,89% um genau zu sein, der höchste Vorteil von bestehenden Roulette-Wetten.

Erhalten Sie was Sie bezahlt haben – Auszahlungen und Gewinnchancen

Die wichtigsten Faktoren, legen wir mal die Geschichte und Mathematik beiseite, sind diese: wie wahrscheinlich ist es, dass ich gewinne und was erhalte ich dafür? Die Antwort liegt natürlich in den Auszahlungen und Gewinnchancen, die wie folgt lauten:


Wie Sie sehen können bietet das europäische Rad etwas bessere Gewinnchancen. Wenn Sie einen Blick auf die grafische Darstellung werfen, werden Sie sehen, dass diese Zahlen kaum einen Unterschied machen – der höchste liegt bei 1,28% und der niedrigste bei 0,07%.

Amerikanisches Roulette oder Europäisches Roulette – die Wahl liegt bei Ihnen

Insgesamt zeigen die oben genannten Faktoren keinen weltbewegenden Unterschied. Die Unterschiede zwischen den beiden Spielen sind relativ gering. Selbst der etwas höhere Hausvorteil beim Amerikanischen Roulette ist relativ unbedeutend, wenn man um kleine Geldbeträge oder über einen kurzen Zeitraum spielt. Wenn Sie die Statistiken nutzen möchten, sollten Sie Europäisches Roulette spielen, aber für die meisten Spieler ist es einfach eine Frage des persönlichen Geschmacks.
Letztlich liegt die Wahl welche Roulette-Variante Sie spielen möchten bei Ihnen. So oder so sind Sie nur einen Mausklick entfernt einen Riesenspaß zu haben.

X

Dear Visitors,

Casino Tropez does not accept players from your region.

Please contact our customer service team at support [at] casinotropez [dot] com for more information.

 

Best regards,

Casino Tropez